SCHULJAHR 2019-2020

14.09.2019 Skiflugschanze-Rodelbahn-Wanderung am Söllereck (Oberstdorf)

Wanderung19Wer schon einmal auf einer Skiflugschanze gestanden hat, der weiß um den Mut der Skispringer. Auch die Kästler waren bei Oberstdorf auf einer solchen. Der Blick auf die Berge war fantastisch. Die Stimmung gut und besserte sich noch, als nach einiger Wegstrecke die Sommerrodelbahn am Söllereck in Blick kam. Der Ausflug in die Berge hat den Schülerinnen und Schülern viel Spaß gemacht.

 

13.09.2019 Gebratenes vom Grill...

Grillen19Das schöne Wetter machte es möglich, das der Kollegsgrill im Garten aufgestellt werden konnte. Pünktlich zur Essenszeit waren die "Grillsachen" fertig. Ob Lachs, Gebratenes von Rind, Schwein oder Pute, auch Vegetarisches, jeder kam auf seine Kosten. Nicht minder gut waren die Gespräche untereinander. Der Beginn des Kennenlern-Wochenendes. So kann es weiter gehen.

 

10.09.2019 Erster Tag - Ankunft

ErffnungMit einem Gottesdienst wurde das Schuljahr 2019-2020 im Kolleg St. Josef "eingeläutet".  "Alte" und "Neue" Schüler, unterstützt von ihren Eltern, versammelten sich dafür zusammen mit den Pädagogen und Mitarbeitern des Kollegs in der Hauskapelle. Neugierde, Wiedersehensfreude, Nervosität... prägten den Ankunftstag. Die Zimmer wurden bezogen. Dann der Abschied von den Eltern. Für alle "Kästler" gab es dann noch ein Abendessen. Das Schuljahr kann beginnen.

 

SCHULJAHR 2018-2019

19.05.2019 GoKart-Rennen in Günzburg

Spaß, Emotion und Adrenalin pur gab es auf der GoKart-Rennstrecke in Günzburg. Dorthin hatten sich 20 Kollegianer aufgemacht, um ihr fahrerisches Können zu messen. So manche/r fand sich in einem Stapel von Reifen wieder, wenn die Kurve zu eng angefahren worden war. Wie anstrengend diese Aktion war, davon zeugte der nächste Tag. Es wurde über Rückenschmerzen, Muskelkater und blaue Flecken geklagt. Aber das muss man wegstecken können...

 

18.05.2019 Zum 4. Mal in Folge Marchtaler Internatemeister im Fußball

Sporttag19Aus Rottenburg, Rottweil und Bad Mergentheim waren die Schüler und Schülerinnen zum Sporttag der Marchtaler Internate nach Ehingen gekommen. Zuerst gab es einen gemeinsamen Gottesdienst mit der Kastenband, ehe sich die Internate in Sachen Schwimmen, Schach, Fußball, Beachvolleyball, Tischtennis und Cheerleading maßen. Das Team aus Ehingen war wieder mal äußerst erfolgreich. Den Platz ganz oben beim Fußball konnten die Gastinternate dem Gastgeber wieder einmal nicht abluchsen. Mit einer fantastischen Aufholjagd sicherten sich die Kicker aus dem Kolleg zum 4. Mal hintereinander den ersten Platz. Aber auch beim Schwimmen, im Schach und im Beachvolleyball konnten erste Plätze errungen werden.

 

03.-05.05.2019 Was haben Orthodoxie, Glück und Wunder gemeinsam?

Oasentage19Auf den ersten Blick nichts. Auf den zweiten Blick ebenfalls nicht. Da muss man schon wissen, dass im Kolleg wieder die Oasentage stattgefunden haben. Die älteren Jungs fuhren in das Benediktinerkloster nach Niederaltaich, in dem auch nach dem orthodoxen Ritus Gottesdienst gefeiert wird. Die jüngeren Jungs hatten in Biberach das Thema "Glück" auf dem Programm. Entsprechend waren die Tage gestaltet. Die Mädchen fanden sich zum Thema "Wunder" im Bildungshaus Wernau zusammen. Jede dieser Gruppen hatte ein abwechslungsreiches Angebot. Die Bilder, die dort gemacht wurden, zeugen davon.

 

01.05.2019 "Der Maien ist kommen..."

1Mai19...und die Kästeler ziehen los, und zwar zur Kastenhütte. Von Kolleg bis zur Hütte sind es knapp 2 Stunden. Bei schönem Wetter war diese Strecke locker zu bewältigen. An der Kastenhütte erwartete den Wanderern, wie es schon Tradition ist, ein Grill voller Würstchen, Fleisch, Fisch und Käse. Dazu frische Salate und ein Getränk nach Wahl. Es machte den Schülern sichtlich Spaß. Zum Abschluss genoss so mancher noch ein Eis.

 

07.04.2019 Elternsprechtag

Elterntag04.18Den Schülerinnen und Schüler des Kollegs überkommt immer ein mulmiges Gefühl, wenn es heißt: Elternsprechtag. Einjede/r geht dann in sich und überlegt, welche "Taten" beim Zusammenkommen von Eltern und Pädagogen wohl zur Sprache kommen werden. Aber wie immer: "Es tut gar nicht weh". In guten Gesprächen werden Informationen ausgetauscht, die dazu dienen, dass das Miteinander besser gelingt. Es ist, wenn man so will, ein "Lernen" fürs Leben. 
Begonnen wurde der Tag mit einem Gottesdienst, der von der Kastenband musikalisch untermalt wurde. Mittagessen, eine Bildershow von Unternehmungen des Kollegs im 1. Halbjahr, Kaffee und Kuchen hielten die Eltern und die Schüler bei guter Laune.

 

06.04.2019 "Schlag den Erzieher" die Vierte

SchlagdenErzieherZum vierten Mal stand das Ereignis "Schlag den Erzieher" auf dem Programm: In diesem Spiel "duellieren" sich Erzieher und Schüler in unterschiedlichsten Kategorien. So mussten Klebebänder abgerollt, Schlitten durch die Turnhalle, Pfeile ins Ziel gebracht, Follower von Stars auf Instagram geschätzt und Wassergläser blind gefüllt werden und vieles mehr. Insgesamt standen 15 Duelle auf dem Plan. Lange sah es nach einem klaren Sieg für die Erzieher aus. Aber in den entscheidenten Spielen holten sich die Schüler die Punkte und gewannen das Duell. Herzlichen Glückwünsch und einen guten Apetitt beim Pizzaessen, dem Siegespreis für das gewonnene Spiel.

 

17.03.2019 Vorgezogenes Patrozinium - Josefstag

Josefstag19Mit einem Gottesdienst und anschließendem Festessen feierte das Kolleg St. Josef den Josefstag. Inhalt des Gottesdienstes und der Predigt war, dass der Platz, an dem wir arbeiten und leben, der Platz ist, an dem wir Gottes Wirken weiter geben sollen, so, wie es der heilige Josef getan hat. Ob uns das immer bewusst ist?

 

17.03.2019 Das kollegeigene Fußballturnier

Fuball19Da das Wetter vielversprechend war, wurde das Hausfußballturnier kurzerhand ins Freie verlegt. 4 Mannschaften traten gegeneinander an; darunter auch eine Mannschaft bestehend aus Pädagogen des Kollegs. Zuerst motivierte dies die Schülermannschaften zusätzlich, schließlich wäre ein Sieg gegen die Pädagogen etwas besonderes. Doch bald stellte sich heraus, dass das Team der Erzieher nicht zu schlagen war. Dennoch überwog die Freude den Frust, der nur von kurzer Dauer war.

 

16.03.2019 Badespaß in der Therme "Erding"

Erding19Die Therme in Erding ist eine der größten Thermalbäder in Europa. Dorthin fuhren die Kästler am Samstagmorgen. Rutschen, wohin das Auge schaute. Da ist der Spaß vorprogrammiert. Und so war es auch. Doch anstrengend ist so ein Tag ebenfalls, sodass die Rutsch- und Badebegeisterten müde im Kolleg ankamen. 

 

25.02.2019 Dia de la bandera - Mexikanischer Abend

Mex19Im Februar feiern die Mexikaner die Entstehung ihrer Flagge. Die Farben Grün, Weiß und Rot symbolisieren "Hoffnung, Einheit und Blut der Helden". Das Wappen beruht auf einer aztekischen Legende über die Gründung von Mexico-Stadt.. Dieser zufolge sollten die Azteken einen Adler finden, der auf einem Kaktus sitzend eine Schlange verschlingt. Dies sollte den Ort der kommenden Hauptstadt anzeigen. Anlass genug, um ein mexikanisches Festessen im Kolleg stattfinden zu lassen. Unsere mexikanischen Schüler kreierten mit unserem Küchenteam ein köstliches Essen. Für die älteren Schüler gab es auch ein mexikanisches Bier.

 

16.02.2019 Der Tag der offenen Tür

ToT2019Wieder einmal strömten am Tag der offenen Tür von "Kolleg St. Josef" und der "Franz-von-Sales-Jungenrealschule" die Interessierten in die angebotenen Veranstaltungen. Der Gottesdienst mit Kastenband, die Info-Veranstaltung beider Einrichtungen, das Angebot der Institutionen und das Mittagessen bzw.  der Kaffee mit Kuchen fanden großen Anklang. Und so präsentierten die Jungen und Mädchen gerne ihre Schule und ihr Internat.

 

04.02.2019 Das Jahr des Schweines - Chinesisches Neujahrsfest

chinNeujahr2019Der chinesische Feuertopf stand an diesem Abend in der Mitte des Tisches, ein chinesisches Fondue, wenn man so will. Grund dafür war das chinesische Neujahrsfest. Begonnen hatte alles mit dem "Countdown-Zählen" zum Jahreswechsel. Und schon war das Jahr des Schweines da und wurde gebührend begrüßt. Dann gab es das vorher genannte Essen, das unsere chinesischen Schüler vorbereitet hatten.

 

01.-03..02.2019 Winterhüttengaudi in Faschina-Damüls

Damls2019Da hat nicht viel gefehlt, und die Kästler, die zum Ski.- und Snowboardfahren nach Faschina gefahren waren, wären eingeschneit worden. Mindestens 1 Meter Neuschnee fiel an diesem Wochenende. Die Busse mussten ausgegraben und Schneeketten aufgezogen werden. Doch das nur am Rande. Insgesamt hatten die 24 Teilnehmer einen riesen Spaß beim Wintersport. Die bewirtete Hütte ließ keine Wünsche offen und eröffnete eine richtige Hüttenatmosphäre. Alle kamen unversehrt zurück.

 

13.01.2019 Die Ostalb gehört den Huskys

Husky19Da war sie wieder, die Huskywanderung auf der Ostalb bei Ellwangen. Insgesamt machten sich 14 Kästler auf den Weg dorthin. Kaum angekommen, fanden die Huskys mit ihrer liebevollen Art großen Anklang bei den Schüler und Schülerinnen. Da wurde die Kälte ignoriert, der lange Weg, immerhin mehr als 10 Kilometer, fand in den Köpfen der Kästler gar nicht statt. So angetan war man von Tieren. Jedes Jahr ein voller Erfolg. Zum Abschluss das obligatorische Rote-Wurst-Grillen. Bis zum nächsten Mal.

12.01.2019 Wenn die Kegel fallen

Beim Bowling ist Können gefragt. Schnell schießt die Kugel am Ziel vorbei, wenn der Dreh nicht stimmt. Und doch stehen sich manchmal Glück und Können ebenbürtig gegenüber. So auch an diesem Tag, der ein Tag für die "Newcomer" war. Auf ein neues "Kugel Roll"!

19.12.2018 Die Hausbar im Advent

Adventsbar18Mit viel Liebe zum Detail war die Hausbar geschmückt. Dazu roch es nach Punsch, Glühwein und Waffeln; himmlisch. Und so fühlten sich die Kästler adventlich wohl. Eine gute und schöne Einstimmung für die Weihnachtsferien.

15.&16.12.2018 Vorweihnachtliche Feier

Vorweihnfeier18Den Ulmer Weihnachtsmarkt besuchen ist ein adventliches Muss im Jahr. Punsch- und Bratwurstgeruch durchwehte den schneebedeckten Markt, so dass so mancher nicht widerstehen konnte. Höhepunkt dieses Wochenendes aber ist die vorweihnachtliche Feier mit Gottesdienst, Fackellaufen und Bescherung. In diesem Jahr spielte wieder die Kastenband moderne Weihnachtslieder ("X-Mass", "Felice Navidad"...) im Foyer des Hauses. Eine tolle Atmosphäre!

02.12.2018 Gespräche, Theater & Kaffee - Elternsprechtag

Elterntag12 18Mit weihnachtlichen Liedern begleitete die Kastenband den Gottesdienst zu Beginn des Elterntages. Ein weiterer Höhepunkt war die erneute Aufführung des Theaterstücks "Cyberspace - Die dunkle Seite des Internets" . Gespräche von Eltern und Pädagogen brachten beide Seiten auf den "neuesten Stand" an Informationen über die Kinder und Jugendlichen. Mittagessen, Kaffee und Kuchen sorgten für einen abgerundeten Elternsprechtag.

 

01.12.2018 Die gute Tat in der vorweihnachtlichen Zeit

Bazar18Um 8 Uhr in der Frühe stand der Weihnachtsbazarstand in der Ehinger Innenstadt. Voll mit Selbstgebasteltem und Selbstgebackenem verkauften die Kästler diese Dinge für einen guten Zweck, für die "Radio7 Drachenkinder". Um 13 Uhr waren die meisten Stücke verkauft. 900.- Euro kamen zusammen. Eine tolle Leistung. Danke an alle.

 

30.11.2018 Die dunkle Seite des Internets

Theater18Mit einem "Internet-kritischen" Theaterstück klärte die Theater IG die Besucher aus Ehingen und der Umgebung über die Gefahr des "Sozialen Netzwerkes" auf. Es wurde gezeigt, wie schnell man über das Netzwerk gemobbt werden kann, ohne dass die "Täter" groß belangt werden und die "Opfer" sich wehren können. Ein absolut aktuelles Thema also. Und die Schauspieler und Schauspielerinnen zeigten einen bravourösen Auftritt. Nebenbei erwähnt: Das "Haus" war voll. Eine phantastische Leistung.

 

18.11.2018 Mit dem Laser durch unbekannte Welten

Lasertag18In leuchtenden Raumanzügen durch einen abgedunkelten Parcour gingen die Kollegsschüler auf die Jagd nach Punkten. In der Laser-Tag-Arena in Neu-Ulm kämpften durch unterschiedliche Farblichtern erkennbare Gruppen um die Vorherrschaft im Weltraum. Die Kollegianer tauchten in eine andere Welt ein und erwachten erst wieder in der Realität, als das Licht anging. Ein toller Zeitvertreib, um sich vom Alltag zu erholen.

 

14.10.2018 "Die Höhen erklimmen" - Indoor-Klettern in Neu-Ulm

Indoor2018Hoch hinaus ging es beim 1. Indoor-Klettern für die Kollegianer. Unter Anleitung wurden Kletter-Parcours erklommen. So mancher musste seinen Weg neu überdenken oder war auf die Hilfe anderer angewiesen; Fehler also wurden verziehen. Ein wichtiger Lernaspekt in einer Welt, die scheinbar keine Grenzen kennt. Selten lernt man so spielerisch die wichtigen Dinge im Leben.

 

12./13.10.2018 "Der Advent ist schon so nahe..."

Backen18Richtig gelesen! Mit dem Backen von Gebäck für den Bazarverkauf (01.12./ Stadtmitte) beginnt die Adventszeit näher zu rücken. Unter Anleitung einer Küchenfachkraft kreieren die Kollegsschüler und -schülerinnen allerlei Sorten an Plätzchen. So manche/r ist versucht, schon vom Teig zu naschen. Doch das zeugt nur von einer ausgelassenen Stimmung.

 

30.09.2018 "Dabei sein ist alles" - Hausolympiade im Kasten

HausolympiadeDa war sie wieder, die Hausolympiade. In Gruppen aufgeteilt mussten die Kästler die ihnen gestellten Aufgaben an verschiedenen Stationen im Haus lösen. Teebeutelweitwurf, Geschicklichkeit, Rätsel lösen, Wissen abrufen, Sportlichkeit..., all das war Bestandteil der Olympiade. Die Gruppe mit den meisten Punkten durfte sich auf den Siegespreis freuen. Trostpreise gab es natürlich auch. Und so war am Ende jede/r zufrieden.

 

29.09.2018 Harter Beton für ein gute Sache

Basteln18Das soziale Projekt "Drachenkinder" des Kolleg St. Josef fand an diesem Wochenende seinen Anfang. Aus Beton gossen die Schülerinen und Schüler des Kollegs Kerzenständer, Dekorationsutensilien für den Bazarstand am 01. Dezember in der Stadtmitte. Noch zwei weitere Wochenenden sind dafür eingeplant. Der Erlös geht, wie schon erwähnt, an das Projekt des Radio7 Senders "Drachenkinder".

 

28.09.2018 Einweihung des neuen Wohnbereiches im Internat

Einweihung "Das muss man gesehen haben" ist eine Aussage, die auf etwas Besonderes, Außergewöhnliches hinweist. In diesem Fall trifft dies auf den neu gestalteten Wohnbereich des Kolleg St. Josef zu, dessen Umbauphase immerhin 3 Jahre gedauert hat. Und diese Fertigstellung wurde in einer Einweihungsfeier gebührlich gefeiert. Entsprechend die Teilnehmerliste: Der Geschäftsführer der Marchtaler Internate, der Bürgermeister der Stadt Ehingen, etliche Schulleiter und Schulleiterinnen vor Ort, ein Vertreter der Abteilung Grund- und Bau der Diözese Rottenburg Stuttgart, der Architekt, Stadtpfarrer Harald Gehrig und weitere Gäste. Die "Kastenband" machte den Auftakt bei diesem Festakt. Reden wurden gehalten, Bilder gezeigt und letztendlich die Räume gesegnet. Mit einem tollen Essen endete die Feierlichkeit. Wer das bischöfliche Kolleg vor Ort ansehen möchte, kann dies am "Tag der offenen Tür", am 16. Februar 2019, tun. Es lohnt sich!

 

16.09.2018 Wer kennt die Stadt Ehingen?

Stadtspiel18In einem Stadtspiel sollten die Kästler die Stadt Ehingen aus einer besonderen Perspektive kennenlernen. Wer achtet beim allgemeinen Stadtgang schon auf Kleinigkeiten? Dass die Figur auf dem Marktbrunnen den heiligen Bischof Theodull darstellt, wusste vorher keiner. Aber hinterher ist man ja bekanntlich immer schlauer. So auch beim Stadtspiel. Und eine Siegerehrung gab es auch noch. Da lachte auch die Sonne.

 

15.09.2018 Tour Oberjoch bis Nesselwang

Oberjoch18Wandern in einer Gemeinschaft fördert bekanntlich den Zusammenhalt einer solchen. Und so war es auch bei der Wanderung am Oberjoch. Gespräche wurden geführt, geschwitzt wurde gemeinsam, Beschwerden über das Beschwerliche an den Ausrichter, Herrn Krickl, wurden "eingereicht". Am Schluss aber stand der Spaß im Vordergrund: die Rodelbahn in Nesselwang. 

 

14.09.2018 "Grill" den Kästler

Grillen18Pünktlich um 18 Uhr zog der Duft von Gegrilltem durch das Kolleg. Sogleich standen die Kästler bereit zur Nahrungsaufnahme. Der "Grillateur" Hoheisel mit Assistentin Kraus bedienten die Hungrigen in bravouröser Manier. Gute Laune machte sich breit und die Stimmung stieg von Minute zu Minute.

 

SCHULJAHR 2017-2018

09.06.2018 "Lade jemand Gefährliches zum Tee ein"...

Knstlertag18...lautet ein Teil eines Gedichtes des Künstlers "Joseph Beuys" (1921-1986). Dieses Gedicht versuchten die Schülerinnen und Schüler des Kollegs gestalterisch umzusetzen. Unter Anleitung der Künstlerin Elke Käufler entstand ein Kunstwerk, das sich sehen lassen kann. Die "Nach-Beuysianer" wurden dabei mit unerschiedlichem Material konfrontiert. Mit großem Engagement und sichtlichem Spaß meisterten die Schüler und Schülerinnen diese Aufgabe. Das Kunstwerk kann im Foyer des Kollegs bewundert werden. Joesph Beuys wäre stolz auf seine JüngerInnen gewesen. 

18.03.2018 Hoch hinaus beim Trampolin-Springen in Ulm

Trampolin18Auf Grund des Erfolges im letzten Schuljahr, stand der Programmpunkt "Trampolin-Springen" erneut auf dem Halbjahresplan. 2 Busse voll Kästler hüpften in der "Free Jump"-Halle in Ulm was die Kräfte hergaben. Saltos, vorwärts und rückwärts, frei Sprünge in alle Richtungen und Schaumstoffgruben machten viel Spaß. Alle Muskeln wurden aufs Äußerste strapaziert, so dass am nächsten Tag der Muskelkater auf dem Programm stand.

 

15.10.2017 Die Affen lassen grüßen

Zoo16Ein Besuch in der Stuttgarter Wilhema stand für die Kästler auf dem Programm. Sommerhaftes Wetter bgleitete die Zug fahrende Gruppe zu den Affen, Elefanten, Giraffen... . Immer wieder ist man erstaunt, wie vielfältig unsere Erde mit Geschöpfen ist. Das brachte die Kästler zum Staunen. Das "LIVE" zu sehen ist ein Erlebnis.

 

03.10.2017 Die Kastenband spielt auf dem "BURRENFESTIVAL" in Öpfingen

Burren17Das "Burrenfestival" ist in der Region und auch darüber hinaus ein Begriff. Junge Bands treten dort mit unterschiedlichen Musikrichtungen auf. Auch die "KASTENBAND" spielte im Rahmen des dort stattfindenden Gottesdienst auf dem Festival. Es war und ist für die Bandmitglieder immer ein tolles Erlebnis außerhalb der "Kollegsmauern" aufzutreten. Der Auftritt war ein voller Erfolg.

 

17.09.2017 Golf mit den Füßen

F Golf17Mit den Füßen einen Fußball geschickt in ein Loch zu befördern ist kein leichtes Unterfangen. Zudem das Loch auf unterschiedlichen Höhen platziert ist. Da ist der Spaß schon vorprogrammiert. So war es auch mit den Kollegsschülern, die mit allerlei Effet den Ball so schnell als möglich in das Runde bringen wollten.

 

16.09.2017 Gewaltige Wasserspiele auf der "Tour de Breitachklamm"

Breitach17Ausgangspunkt unserer diejährigen Hauswanderung war Riezlern im Kleinwalsertal. An der Breitach entlang wanderten die Kästler und Mitarbeiter des Kollegs Richtung Breitachklamm. Auf den Bergen lag schon sichtbar der Schnee und kündigte schon mal die herbstliche Saison an. Doch das Wetter meinte es gut und schickte Sonnenstrahlen Richtung Erde. Die Schüler bauten unterwegs Steinpyramiden und staunten nicht schlecht, als sie durch die tosende Breitachklamm gingen. Am Söllereck wurde dann abschließend gerodelt. Ein toller und gelungener Tag für die Gemeinschaft.

 

Auszüge aus dem SCHULJAHR 2016-2017

 

25.05.2017 In Wald und Flur an Christi Himmelfahrt

Christi17Nach einem Gottesdienst in der Hauskapelle zog es die Kästler durch Wald und Flur zur Kastenhütte. Nach 1 1/2 Stunden Wanderung konnten sich die Schüler stärken. Das Küchenteam hatte Steaks, Würste, Fisch und Grillkäse auf dem Rost. Das Wetter war herrlich. Auch die Hütte beeindruckte mit ihrer Schlichtheit (kein Wasser, kein Strom). Das Klohäuschen mit "Donnerbalken" war die Krönung der Einfachheit. Und so gings wieder durch Wiesen und Felder zurück ins Kolleg.

 

21.05.2017 Deutsches Museum - Die Fahrt in ein Erlebnis

DtMuseum17Eine kleine Gruppe Kästler machte sich per Bahn auf nach München. Das Deutsche Museum ist immer ein Erlebnis. Wieder einmal erfuhren die begeisterten Schüler, wie mannigfaltig dieses Museum ist, so dass ein Tag dafür nicht ausreicht, um es vollständig zu erkunden. Erschöpft, aber zufrieden (schließlich besuchte man auch noch einen Mc Donalds) kam die Gruppe wieder in Ehingen an.

 

20.05.2017 "Nur Fliegen ist schöner"

Knstler17Unter diesem Motto stand der diesjährige Künstlertag. "Meister Eder", so nannten die Kollegianer den Künstler, Herrn Eder, ließ Vogelfedern mit Kohle und Kreide aufs Papier bringen. Ein schwieriges Unterfangen? Wenn ja, dann ließen es sich die Schüler und Schülerinnen nicht anmerken. Die Ergebnisse waren und sind äußerst beeindruckend. "Der beste Künstlertag seit Jahren", lautete die einhellige Meinung. Die Zeichnungen können im Kolleg betrachtet werden.

 

19.02.2017 Hausvolleyball-Cup 2017

Volleyball17Das "sportliche" Wochenende ging in die zweite Runde. Nach den winterlichen Gefühlen (siehe unten) war nun die Eleganz am (Volley-)Ball angesagt. Vier Mannschaften kämpften in sehr ausgeglichenen Spielen um die Trophäe des Hausvolleyball-Cups. Auch hier: abgekämpfte und zufriedene Gesichter. Es bewahrheitete sich wieder einmal der Leitspruch: "Gemeinsam sind wir stark"!

 

11.12.2016 Die Kastenband auf Tour in Ravensburg

Joel16Die Jugendkirche "Joel" in Ravensburg hatte zu ihrem Gottesdienst unsere "Kastenband" zu Gast. Thema des Gottesdienstes war das "Friedenslicht von Betlehem". Es war das erste Mal, dass die Kastenband in der Öffentlichkeit spielte. Bisher spielte die Band "nur" in den eigenen vier Wänden. Und es war ein toller und gelungener Auftritt. Wer mehr erfahren will, gehe auf die Homepage der Joel-Jugendkirche Ravensburg.


22.10.2016 Lesevergnügen

BuchmesseDie Oberstufe hatte ein ganz anderes Programm: Frankfurter Buchmesse. Allerdings liefen auch hier besondere Lebewesen frei herum: Mangas. Das sind japanische Comic-Figuren, die von einigen Fans in "Echtzeit" abgebildet werden, d.h. sie sind so angezogen. Allerdings war nicht Japan, sondern die Niederlande und Flandern Ehrengast auf der Messe.

 
18.09.2016 Kunst und Schloss im Mochental

Mochental16Das mit der Kunst ist so eine Sache. Dem einen gefällt es, dem anderen entfährt der Ausspruch: "Das hätte ich auch machen können". Ja, die Oberstufe des Kollegs war auf "Kunstfahrt" im Schloss Mochental, unweit von Ehingen. Moderene Kunst war angesagt. Aber nicht nur völlig Abstraktes hing da an den Wänden, nein, auch am Computer bearbeitete Bilder, die dann mit Farbe bemalt wurden, waren sehr beeindruckend. Im Künstler-Café fand der Tag seinen Ausklang.

 

Auszüge aus dem SCHULJAHR 2015-2016

14.-17.07.2016 Kastenband auf Musikreise am Bodensee

Allensbach16Mit dem Zelt und Musikinstrumenten machte sich die "Kastenband" zu ihrer musikalischen Reise zum Zeltplatz nach Allensbach/ Bodensee auf. Neben normalen Campingerlebnissen wurde für die Straßenmusik in den umliegenden Städten geprobt. In Radolfzell und in Konstanz wurde in den Fußgängerzonen vor großem Publikum gespielt. Eine super Erfahrung für alle dabeigewesenen Musiker.

 
10.07.2016 Holiday Park in der Pfalz

Holiday16Etwas müde vom Stiftungsfest am vorherigen Tag fuhren die Kästler zum Holiday Park in der Pfalz. Doch die Müdigkeit verflog schnell, als das Adrenalin nach einer Fahrt im "Free-Fall-Tower" oder der besten Achterbahn der Welt oder einer anderen Attraktion in die Blutbahn schoss. Auch der Drang zum Wasser war groß, immerhin kletterte das Thermometer auf über 33 Grad. Ein intensives Wochenende ging dann dem Ende zu. Pünktlich zum EM-Endspiel waren wir wieder zu Hause. Aber die eigentlichen Europameister waren an diesem Wochenende die "Kästler" aus dem Kolleg St. Josef in Ehingen.

 
09.07.2016 Stiftungsfest der Marchtaler Internate im Kolleg - Der Kardinal und Romeo & Julia

Stiftungsfest1Die lange und intensive Vorbereitungszeit hat sich gelohnt. Es war ein Fest der Superlative. Seine Eminenz Kardinal Kasper feierte  in der vollen Konviktskirche den Gottesdienst. Sein anschließender Vortrag zum Thema "Europa" geriet zu einem außerordentlichen Erlebnis. Über 250 Gäste applaudierten dem Kardinal nach seiner äußerst fundierten und gelungenen Rede.
Stiftungsfest2Ein weiterer Höhepunkt war das Theaterstück "Romeo & Julia reloaded". Auch hier wieder ein ausverkauftes Haus. Zudem spielten die Akteure über sich hinaus, so dass auch hier der Applaus keine Ende nehmen wollte. Die dazu aufspielende "Kastenband" rundete in gewohnt starker Leistung das Stück ab.
Die Band "Acoustic Pur" vollendete den Tag mit einer außerordentlichen Sängerin den Tag.

Allen Mitwirkenden muss ein höchstes Lob ausgesprochen werden. Dass zu alledem noch die Sonne schien, muss nicht extra erwähnt werden.

 

22.06.2016 1. Sushi-Kurs im Kasten

Sushi16Dieses Mal war das asiatische Land "Japan" an der Reihe. Unser Küchenchef, Herr Hoheisel, bot den Schülern einen Sushi-Kurs an. Er ist Spezialist auf diesem Gebiet, auch weil er jahrelang in einem japanischen Internat gearbeitet hat. Das Interesse am Kurs war so groß, dass ein zweiter Termin angesetzt werden musste. Ob Maki, Nigris oder California Roll, alles wurde "handwerklich" ausprobiert und anschließend "mundwerklich" gegessen. "Itadakimasu", was so viel wie Guten Appetit bedeutet.

 

09.06.2016 Das Drachenbootfest

Drachenboot16Das chinesiche Drachenbootfest stammt der Legende nach von Leuten, die mit dem Boot rausfuhren, um nach dem Körper des patriotischen Poeten Qu Yuan zu suchen, der von 343 bis 278 vor Christus lebte. Er ertränkte sich selbst im Miluo Fluss. Um seinen Körper vor den gefräßigen Fischen zu schützen, warf man Reisklöße in das Wasser, um die Fische zu sättigen. Diese Reisklöße (Zongzi) werden traditionell an diesem Tag verspeist, was wir uns im Kolleg nicht nehmen ließen. Zum ersten Mal, seitdem chinesische Schüler bei uns sind, fand eine Feier mit den traditionellen Gerichten statt. Bei einer Tradition mussten wir aber passen: es fand kein Drachenbootrennen im hauseigenen Freibad statt.

 

05.06.2016 Bertold Brecht und Augsburger Puppenkiste

Augsburg16Nein, einen direkten Zusammenhang beider "Institutionen" gibt es nicht. Aber beide sind in der Fuggerstadt Augsburg zu finden, die eine Gruppe aus dem Kolleg besucht hat. Es ist schon sehr beeindruckend, welche Geschichte und welche Persönlichkeiten diese sehenswerte Stadt zu bieten hat. Neben diesem "geistigen Input" gab es auch noch einen "Kulinarisch-mexikanischen", allerdings in verschärfter Form: Chilli! 

 

24.10.2015 "Bubble Soccer" - Was isch denn des?

Bubble soccer 15Man stelle sich vor, alle Spieler eines Fußballspiels befänden sich jeweils in einem  Gummiball und müssten gegeneinander spielen. Man würde, bei Kontakt mit seinem Gegenspieler, unkontrolliert im Raum umherhüpfen. Und genau das geschieht beim "Bubble Soccer". Mit viel Elan kämpften sich die beiden "Kästlermannschaften" zum jeweils gegnerischen Tor vor. Das war vielleicht ein Geremple und Gehüpfe! Spaß machte diese Aktion auf alle Fälle. Umso größer war das Gejammere am nächsten Tag über Muskelkater und steife Nacken.

 

19.09.2015 Ein Naturerlebnis auf hohen Wegen - "Skywalk"

Skywalk 15Am frühen Morgen machten sich die Kästler mit dem Bus auf den Weg zum "Skywalk" - Naturerlebnispark in Scheidegg/Allgäu. Zuerst aber stand eine kleine Wanderung bevor. Im "Skywalk" angekommen, konnten bei Sonnenschein und guter Fernsicht die Algäuer Berglandschaft bewundert werden. Denn auf dem Baumwipfelpfad in 40 Meter Höhe hatte man einen tollen Fernblick. Auf Wackelbrücken, einer Röhrenrutsche und einem Geschicklichkeitsparcour im Netztunnel hatten alle ihren Spaß. Es war ein tolles gemeinschaftliches Erlebnis.

 

 Auszüge aus dem SCHULJAHR 2014-2015

14.05.2015 An Christi Himmelfahrt geht es hoch hinaus

 Kletterwald15In Laichingen probierten Schüler aus dem Kolleg ihre Kletterkünste. Hoch hinaus ging es im Kletterwald. Das Wetter machte mit, und so konnte jeder nach Belieben und Mut die Parcours unterschiedlicher Schwierigkeiten meistern. Ja, meistern ist das passende Wort dazu; oder sind Sie schon einmal mit dem "Auto" über ein Seil gefahren (siehe Bild)? Ein riesiger Spaß also für alle.

 

08.-10.05.2015 "Ein Hoch auf uns" - 25. DJK-Bundesvolleyballturnier der U15 Mannschaften

DJK15Lang, lang ist es her, dass die Volleyballmannschaft der DJK Kolleg St. Josef um den ersten Platz bei den Jungen "kämpfen" durfte, sprich im Endspiel war. Leider klappte es dann doch nicht, das oberste Treppchen zu erklimmen. Um dieses Ziel haben Mannschaften aus dem Saarland, Hessen, Bayern, Sachsen und Baden-Württemberg gespielt. Ein tolles Turnier, das mit einem Programm um die Spiele herum optimiert wurde. Ein Zauberer trat auf und verzückte mit erstaunlichen Tricks das Publikum. Der Gottesdienst, begleitet von der Kastenband, wurde von einem ehemaligen Schüler des Kollegs zelebriert, dem Hochschulprofessor und Dekan Dr. Sven van Meegen von Heidenheim. Ein Lied in diesem Gottesdienst bringt das gesamte Turnier genau auf den Punkt: "(Ein Hoch) Auf uns" von Andreas Bourani.

 

07.03.2015 Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart

 M Benz Museum15An einem frühlingshaften Samstag machten sich die Kollegianer per Bahn zum "Mercedes-Benz-Museum" nach Stuttgart auf. Allein schon das Gebäude und dann noch die äußerst interessante Gestaltung des Museum machen diesen Besuch zu einem Erlebnis. Man muss schon ein "Museums-Muffel" sein, um hier nicht auf seine Kosten zu kommen. Schöne Ausstellungsstücke, gepaart mit der Geschichte der Motorisierung und der Weltgeschichte machen das Museum so interessant. Mit einem Bummel durch Stuttgarts Innenstadt klang der Ausflug aus.
 
 

16.11.2014 "BADKAP" am Erlebnistag

 pic erlebnisbadbadkap31Auf dieses Erlebnis haben sich 16 Schülerinnen und Schüler gefreut. Das "BADKAP" in Albstadt hat so seinen besonderen Reiz. Die Kästler kamen voll auf ihre Kosten.  "Quellgrotte", "Lasershow", "Black-Hole Rutsche"... machten großen Eindruck, der beim Frühstück am nächsten Morgen noch ausdiskutiert werden musste. Fazit: 4 Stunden waren immer noch zu wenig.

 

 

 26.09.2014 Der neue Speisesaal wird eingeweiht

Speisesaal14Nach 16 Wochen Bauzeit war es endlich soweit. Unser Speisesaal, der vor Pfingsten ausgeräumt und die Verpflegung ins Foyer des Kollegs verlagert wurde, bekam eine feierliche Einweihung, die unser Spiritual Pfarrvikar Kenneth Kurumeh vornahm. Zuvor hatten Festredner, bestehend aus Direktor Krickl, den Architekten, dem Vertreter der Abteilung Grund.- und Bau der Diözese Rottenburg-Stuttgart und einer Sprecherin der Stadt Ehingen, ihre "Laudatio" gehalten. Musikalisch untermalt wurde der Festakt durch die "Kastenband" und einem chin. Mitschüler. Der Abschluss bildete ein "Finger-Food-Bufett, das tollen Zuspruch fand. Übrigens: Der Speisesaal ist wirklich gelungen! Kommen Sie vorbei und überzeugen Sie sich.

 

 SCHULJAHRESAUSZÜGE 2013-2014

 

12.07.2014 Wasserspaß im Ötztal - "AREA 47"

Area47Wow, war das ein toller Tag! Nicht nur, dass das Wetter mitmachte, sondern auch, weil das Angebot  im Wassererlebnispark "Area 47" im Ötztal phantastisch war. So mancher ließ sich von der Wasserkanone ins Becken schießen; beim "Blobbing" auf ein Luftkissen flog so mancher zum Spaß aller in lustigen Figuren ins Wasser; an die "Water Ramp" getrauten sich nur wenige, da die Schanze doch Ehrfurcht einflößte; umso besuchter war das "Wake-Boarden" mit einem Surfbrett; aber auch das Rutschen im Rutschpark zog viele in den Bann. Ein toller Ausflug zum Abschluss des Schuljahres 2013/2014.

 

05.04.2014 "POP-ART" meets "KASTEN"

Knstler14Großes Vorbild für den Künstlertag im Kasten waren die Marilyn Monroe" Bilder von Andy Warhol, Mitbegründer der Kunststilrichtung "Pop-Art". Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler des Kollegs brachten ihr Konterfei, also ihr Abbild, auf Papier. Für einige war es Neuland, wie sich bald herausstellte. Denn manchem "Kästler" fiel es schwer, sein Gesicht in bunten, großflächigen Farben erstrahlen zu lassen. Dies alles geschah unter Anleitung der Kunststudentin Lisa Höppe. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: und zwar im 4ten Stock des Kollegs auf großer Leinwand.

 

25.02.2014 Auch der "Papst" war da

Großer Bahnhof in der Hausbar des Kollegs. Der Papst und ein Kurienkardinal statteten dem Kasten einen Besuch ab. Aber wo waren die beiden da hinein geraten? Ein Zebra, ein Werwolf, Männer mit blanken Hintern und Jungs als Frauen und Mädchen als Männer verkleidet tummelten sich ebenfalls in diesem "Gewölbe". Es war eben Fasnet im Kolleg und da ist (fast) alles erlaubt. Eine riesen Gaudi ging ab. Dank an den Organisator Herr Hengge & Team für das gelungene Ereignis.

 

13.10.2013 Das Kolleg im "Bullyversum"

Genuss pur versprach die Fahrt zum "Bavaria Filmstudio" bei München. Eine Hauptattraktion war das "Bullyversum", in dem die Schüler in die Rollen von "Raumschiff Surprise" schlüpfen und sich wegbeamen lassen konnten. Auf dem Rücken von Fuchur, dem Glücksdrachen, im U-Boot, im Sturm der Liebe und bei Asterix und Obelix, gab es für alle das richtige Thema. Es gab so viel zu sehen, dass am Schluss der Zug verpasst und die Ankunft in Ehingen sich verspätete.

29.09.2013 "Gospodi" Chor singt im slawisch-byzantinischem Ritus

 In der Ehinger Stadtpfarrkirche St. Blasius fand zugunsten der Stiftung Marchtaler Internate ein Vespergottesdienst mit dem "Gospodi-Chor" statt. Zu diesem Anlass trafen sich Ehemalige "Kästler" zuvor im Kolleg St. Josef bei Kaffee und Kuchen. Der Chor sang unter der Leitung von Msgr. Kilian Nuß in russischer und deutscher Sprache. Anlass war das 50-jährige Bestehen des Chors. Gegründet wurde er damals in Ehingen.